Es weihnachtet bereits am 1. Advent – Beagleweihnacht in Dorfen

Bilder folgen in den nächsten Tagen.


Wie schnell doch wieder das Beaglerjahr verflogen ist…stand am 02.12.2018 schon wieder die Beaglerweihnacht auf dem Programm. Dieses Jahr hatten die Behrendts nach Dorfen in die Traditionsgaststätte Waitlbräu geladen und aus allen Teilen Bayerns waren insgesamt 27 Beagler mit ihren 20 Beagles aller Altersklassen angereist.

Hatte es die Woche davor im Landkreis Erding schön geschneit, überraschte uns nun teilweise wirklich starker Regen. Aber- der Hundefreund weiß- es gibt kein falsches Wetter, sondern nur falsche Kleidung und so ließen wir uns von den Gastgebern etwa 45 Minuten um Dorfen führen, machten auf vermutlich extra für uns angelegten Stufen am Weiher das obligate Gruppenbild und trafen uns dann mit getrockneten Hunden im idyllischen Nebenraum des Waitlbräus. Die Bedienungen waren zuvorkommend und geduldig, das Essen gewohnt hervorragend und nachdem wir unsere Mägen mit allerhand Köstlichkeiten gefüllt hatten, lies Heinrich Heling das Beaglerjahr 2018 auf der Leinwand nochmal Revue passieren: wir durften uns an wunderbare Wanderungen, Ausstellungen, eine jagdliche Prüfung und an das tolle Sommerfest erinnern.

Diesmal sollte es kein Wichteln geben, sondern es wurde der Nachlass von unserer Gründerin Eva Endlich versteigert. Nachdem Bücher und Anderes neue Besitzer gefunden hatten, wurden die von Beate Heling mit viel Geschick gezauberten Lebkuchenhäuser aufgerufen. 4 x hatten wir die Gelegenheit, ein solches Kunstwerk zu ersteigern und wir engagierten uns fleißig, wussten wir doch wie viele besten Zutaten und vor allem wie viel Liebe in jedem Häuslein steckt und wird der Erlös doch einem tierschützenden Zweck zugutekommen. Den Abschluss bildete Chamberlain- ein Steinkopf zum Bepflanzen aus dem Hause Behrendt, der noch dazu mit einer neuen Brille von 6 Dioptrien, frisch abgeholt und vom Hausbeagle angenagt im Garten vergraben und später wieder aufgetaucht, geschmückt wurde. Monika Lengenfelder hatte die beste Verwendung dafür in ihrem Garten und bekam schließlich den Zuschlag. Ob der krank zuhause wartende Bernhard Lengenfelder sich über die neuen Augengläser wohl gefreut hat entzieht sich meiner Kenntnis.

Die Versteigerung wechselte sich ab mit weihnachtlichen Geschichten und Weisen, die der Blockflötenspielkreis Dorfen mittels Harfe, unterschiedlichsten Blockflöten und wunderschönem Gesang darbot. Wir liesen uns einfangen und uns von den schönen Stimmen teilweise zum Träumen verführen. Besonders die Bassblockflöte, die an ein Fagott erinnerte, hatte es mir angetan. Die 9 Künstlerinnen waren ihrerseits beeindruckt, mit welcher Ruhe unsere Beagles der Musik lauschten oder sie einfach nur akzeptierten. Sie hatten damit gerechnet, unter den Hunden zumindest kleinere Geräuschtumulte auszulösen und waren begeistert ob des Charakters unserer Hauptpersonen.

Es dunkelte draußen bereits als wir den Heimweg antraten und mancher noch einige Stunden Fahrt vor sich hatte. Aber alle waren wir uns einig: es war wieder ein wunderschöner Tag unter Freunden gewesen und die Anreise nach Dorfen hatte sich absolut gelohnt! Herzlichen Dank liebe Behrendts für Eure Einladung und die tolle Organisation und danke an Helings für die tollen Vorarbeiten und die professionelle Moderation!

Nun hatte ich mit meiner 15,5 Jahre alten Rainy bereits die 15. Weihnachtsfeier erleben dürfen und wie immer waren wir glücklich, gesund und zufrieden dabei gewesen zu sein. Frohe Weihnachtszeit allen im bayerischen Beagleland! Das wünschen:

Christine Kaltenbach und Rainy vom Schloss Altenau.