Jahresausklang bei Betzenstein am 23.11.2019

Beaglespaziergang bei Betzenstein am 23.11.2019

(Für die Bilder dieser Veranstaltung bitte anmelden.)

Zu einer vorweihnachtlichen Wanderung hatten die Familien Richter und Lengenfelder eingeladen.

Treffpunkt war der Parkplatz des Gasthofes Herbst in Betzenstein. Betzenstein ist mit seinen 800 Jahren die kleinste Stadt Frankens und liegt am südlichen Rand der Fränkischen Schweiz.

Bernhard Lengenfelder stellte ganz richtig fest – alles steht und fällt mit schönem Wetter – wir konnten uns glücklich preisen, nach den vergangenen Nebeltagen einen solchen Tag erwischt zu haben. Brigitte und Karl-Heinz Richter luden zur Begrüßung auf “ Bätterteig -  herzhaft gefüllt“ ein, Monika Lengenfelder verteilte weihnachtliche Präsenttüten an alle Beaglebesitzer, ein Geschenk der Landesgruppe.  B. Lengenfelder begrüßte alle Anwesenden und erklärte nicht nur den Wanderverlauf sondern wir lernten auch noch etwas über die Historie des Ortes.

10.30 Uhr starteten wir und unser Weg führte erst eimal durch die kleine Stadt mit ihren malerischen Fachwerkbauten. Am „Tiefen Brunnen“ machten wir den ersten Halt, der auch gleich für das Gruppenfoto genutzt wurde. B. Lengenfelder erläuterte, dass dieser Brunnen mit 92 m als einer der tiefsten gemauerten Brunnen Deutschlands gilt, an dem von 1543 bis 1549 gebaut wurde. Weiter  führte unser Weg aus dem Ort hinaus, wir wanderten über breite Streuobstwiesen und von den Hügeln hatten wir einen herrlichen Blick in die Fränkische Schweiz mit ihren typischen Felsformationen. Herrliche Buchenwälder lagen auf unserem Weg und hier war dann Aufmerksamkeit geboten, da die Wege dicht mit Laub übersät und nicht mehr richtig zu erkennen waren. Wir erreichten einen großen Abenteuerpark und diesen zu durchqueren war für uns schon Abenteuer genug. Rauf und runter ging`s, durch das nasse Laub war es teilweise sehr rutschig und so manche helfende Hand wurde dankbar angenommen.  Zügig ging es weiter und zu unserer Überraschung tat sich ein kleiner Felsentunnel auf, das Naturdenkmal „Klauskirche“, das wir locker durchquerten. Im Anschluss musste noch einmal ein Abstieg bewältigt werden und dann erblickten wir schon die ersten Häuser von Betzenstein.

Im Gasthof Herbst hatten wir einen schönen großen Raum für uns, denn es hatten sich 34 Personen mit 24 Beagles angemeldet . Vor der Wanderung war eine Speisekarte ausgelegt, auf der jeder sein Mittagessen auswählen konnte, beide Bedienungen bewältigten die Verteilung spielend.

Heinrich Heling bat um Gehör und ließ noch einmal das Jahr mit seinen Wanderungen und Beagle-Ereignissen Revue passieren. Er überreichte als Dankeschön jedem Ausrichter ein kleines Weihnachtspräsent. Bei Kaffee und Kuchen gab Birgit Kahle noch eine lustige Weihnachtsanekdote zum besten, die für allgemeine Heiterkeit sorgte.

Die letzte Franken- Wanderung sollte noch einmal ein high-light sein und Fam. Richter und Lengenfelder haben sich viel Arbeit gemacht  vom Testen des Lokals und Erkunden der Wanderung.  Alle haben diesen Tag sehr genossen. Auch wenn jetzt schon wieder ein Jahr ins Land gegangen ist, freuen wir uns schon aufs nächste mit neuen Zusammentreffen und Erlebnissen, so war die Resonanz auf diese schöne Weihnachtsfeier.

Danke an Euch!

Inge Behlert mit Lester