Wanderung auf dem Bankerlweg rund um Aschau

Wanderung  « Bankerlweg um Aschau »

Am Samstag, den 11.06.2022 lud Familie Slodcyk nach langer Coronapause wieder einmal zu einer Beaglewanderung ein.

Ziel war der Bankerlweg, auch « Bayerischer Entschleunigungsweg » genannt, in Aschau/Chiemgau.

Leider war die Beteiligung auf Grund von Krankheit und Urlaub nicht so groß. So trafen sich 11 Menschen und 5 Hunde am Gasthof »Brucker » in Aschau. Vorbei am Schloss Hohenaschau führte unser Weg ein Stück durch den Ort bis zum Beginn des Bankerlweges. Der Weg geht gemütlich am Rand des Ortes entlang, wobei die Höhenunterschiede sehr moderat und für alle Kniegeschädigten machbar waren. Man hatte immer wieder einen schönen Blick auf die Kirche und den Ort. Wir kamen an vielen nett gestalteten Bankerl vorbei, die sowohl zum Rasten, wie auch zum Schmunzeln und Fotografieren einluden. Auf der Zamperlbank mussten wir natürlich unsere Beagles platzieren, da konnten wir nicht widerstehen. Zum größten Teil war der Weg schattig und auch Wasser für die Hunde war immer wieder vorhanden. Der bereits verwelkende Bärlauch verbreitete noch seinen typischen Geruch. Das letzte Stück des Weges führte dann durch den Ort und auch an der Prien entlang, wo sich die Hunde noch mal erfrischen konnten. Trotz der hohen Temperaturen war die Wanderung gut zu schaffen. Uns lockte ja auch der schattige Biergarten mit kühlen Getränken und leckerem Essen, dem wir dann auch alle zusprachen.

Bei angeregten Gesprächen ging dieser Tag zu Ende und wir danken Familie Slodcyk für die Organisation.

Es war sehr schön, sich wieder mal mit anderen Hundefreunden auszutauschen.

Gäste sind ja auch immer herzlich willkommen, eine junge Frau hat sich uns mit ihrem Beagle Sammy angeschlossen und ihr hat unsere Runde auch gut gefallen.

Angela Liebethal mit Beauty