Ander Donau bei Straubing

 11. Mai - Da muss man sich einfach abkühlen.

Nach dem wunderschönen Vatertag und dem verregneten Freitag hatte sich das Barometer auf "veränderlich" eingependelt.

Schönes oder schlechtes Wetter gibt es für eingefleischte Beagler nicht. Es ist eben immer nur eine Frage der Bekleidung. Die 12 Beaglefreunde mit ihren heute anwesenden 10 Hunden waren auf alles gefasst.

Der Donaudamm  beherbergt im Frühling zahlreiches Wild. Ob Enten, Gänse, Schwäne, Rehe oder die gar die allseits bein den Hunden beliebten Hasen. - Für die Hunde bedeutete dies Leinenzwang.

Trotz der eher etwas kühleren Witterung ließen es sich die Hunde ein Bad in der Donau nicht entgehen.

Noch einige hundert Meter auf den Donaudamm und Inge Behlert mahnte zur Umkehr. Die dunklen Wolken wirkten nicht auf alle Wanderer so bedrohlich. Auf den letzten Metern begann es dann doch noch zu regnen.

Die Hunde wurden abgetrocknet und in den Autos verstaut. Im Konvoi steuerten die Beagler ein Parkhaus in der straubinger Innenstadt an. Nach einer Fahrt im Aufzug strebte alles dem hundefreundlichen Restaurant Röhl entgegen, in dem ein Raum für uns reserviert war. Die Speisekarte bot für jede Geschmachsrichtung schmackhafte Gerichte. Zufrieden waren auch die Hunde, die sich brav auf ihren Kissen zur Ruhe begaben.

Vielen Dank an Familie Behlert für die Vorbereitung und Durchführung der Wanderung.