Wanderung um den Spitzingsee.

Am Sonntag, den 12.6.2016 trafen sich ungeachtet etlicher Schlechtwettervorhersagen 12 Beagles mit 19 Wetter trotzenden Zweibeinern auf dem Parkplatz neben der St. Bernhard Kirche direkt am wunderschönen Spitzingsee.

Nachdem alle Teilnehmer, teils mit Verspätung (Fingerzeig auf mich selbst), eingetroffen waren und wir uns auf die geplante 1,5 stündige Wanderung aufmachten hieß uns Frank Pöhnl herzlich willkommen. Nach kurzer Einweisung in die Wanderroute informierte er uns nochmals, dass die Hunde unbedingt an der Leine zu führen sind, da wir uns in einem stark frequentierten Wandergebiet bewegten.

Danach ging es aber auch schon los und wir machten uns, bepackt mit allerlei Regenschutz und viel guter Laune, auf den Weg um den Spitzingsee. Auf unserer Runde begegneten wir überraschend vielen Anglern, mehreren Wanderern und einigen Radlern, die aber alle mit Begeisterung unsere Beagles in Augenschein nahmen.
Nach der Umrundung des Spitzingsees ging es vorbei an grünen Wiesen mit sehr idyllischer Rundumsicht weiter zum Blecksteinhaus, einer Alpenvereinshütte am Spitzingsee mit Übernachtungsmöglichkeiten, die  bereits seit 1927 im Besitz der Sektion München des DAV ist.

Direkt auf dem Weg vor der Hütte erwarteten uns aber noch ein paar Kühe, die von unserer Ankunft und unseren Beagles wohl nicht so begeistert waren… anstatt wie von uns erhofft einfach in die entgegengesetzte Richtung davon zu gehen liefen sie direkt vor uns auf die Hütte zu - begleitet natürlich von lautstarkem Hundegebell. Schließlich schlugen sie sich aber durchs Gestrüpp auf eine kleine Lichtung und wir konnten ohne weitere Behinderungen die Schranke zum Blecksteinhaus passieren.
Da der Wettergott uns wohlgesonnen war, klarte das Wetter auf unserem Wanderweg immer weiter auf, so dass wir bei unserer Einkehr sogar im Biergarten bei Sonnenschein Platz nehmen konnten. Bei vielen interessanten Gesprächen erwarteten uns leckere Gerichte aus regionaler Erzeugung.
Gestärkt vom Mittagessen und dem Ein oder Anderen Kaffee machten wir uns auf den etwa 20 Minütigen Rückweg zum Parkplatz.
Am Parkplatz angekommen haben wir uns alle noch verabschiedet und machten uns auf die Heimreise. Unterwegs holte uns dann der Regen ein -> aber der Zeitpunkt hätte besser nicht sein können :-)


Vielen Dank an dieser Stelle an Frank Pöhnl und Alexander Güller mit ihrem George für diese sehr schöne und gelungene Wanderung!

(Nadine Polzin)