"Auf den Isarhöhen"- Landshut am 10.4.2016

Wanderung "Auf den Isarhöhen"- Landshut am 10.4.2016

In aller Ruhe kan man hier durch eine reizvolle Hügellandschaft wandern. Mit diesem Satz in unserer Gazette wurden alle Beagler eingeladen, einen Wander-Sonntag auf den Isarhöhen zu erleben.

Sonja und Christian Dreher mit Gill und Bella begrüßten auf dem Parkplatz der Stallwanger Straße 34 Wanderer und 24 Beagles. Sonja hatte sich für diese Begrüßung einiges ausgedacht. Den Karton, mit den Hundeleckerlitüten unter den Arm geklemmt, machte sie die Runde und einen selbstfabrizierten Schlüsselanhänger gab`s obendrauf. Das war`s zunächst mal fürs erste.

Heinrich Heling stellte sich als den neuen 1. Vorsitzenden der LG Bayern vor, begrüßte alle Anwesenden und übergab dann an Sonja Dreher. Sie erklärte den Verlauf der Strecke und bat darum, alle Hunde an der Leine zu lassen, da dieses Gebiet - ein ehemaliger Übungsplatz der Bundeswehr als ausgewiesenes Naturschutzgebiet gilt.

Pünktlich um 10.30 Uhr fiel der Startschuss und unsere erste Etappe führte uns auf einer alten Panzerstasse entlang zu einer ehemaligen Panzerwaschanlage. Hier wurde erst eimal eine kleine Pause eingelegt, da es hier bergauf ging, damit sich die Meute wieder zusammenfinden konnte.  Wir genossen den Ausblick in diese schöne Hügellandschaft, eingerahmt von Wäldern, Blumenwiesen und alten Streuobstwiesen, ein wirklich besonderes Naturerlebnis. Weiter ging unser Weg und Ziel war der 6 Meter hohe Plaikaturm, ein Aussichtsturm, der eine herrliche Panoramasicht auf das Isartal ermöglicht und bei klarem Wetter kann man im Osten die Bergkette des Bayerischen Waldes erkennen. Auf den aufgestellten Info-Tafeln findet man interessante Geschichten zum Biotopverbund. Hier werden Wege, wie u.a.  der Kulturweg, der Quellenweg, die Schäferstation, der Ochsenweg, erklärt. Dort angekommen formierten sich alle zum Gruppenfoto, das erste unserer LG, das aus 6 m Höhe gemacht wurde.  Die Bänke luden noch zu einer Rast ein, um die herrliche Aussicht mit unzählig weiß blühenden Sträuchern zu genießen. Ab hier ging es gemütlich nach 1 1/2 Stunden Wanderzeit zum Parkplatz zurück.

Im Konvoi fuhren wir nach Auloh, wo in der Pizzeria ‚Da Vittorio‘ das Mittagessen vorgesehen war. In einem separaten Raum fanden alle Platz. Wir wurden von außerordentlich freundlichen Wirtsleuten begrüßt. Die Küche bot von traditionellen Speisen bis hin zu gehobenen Fleisch- und Fischgerichten alles. Das Personal flitzte und war nicht im Geringsten ob des manchmal anhaltenden lauten Gebells entnervt.

Und dann kam die nächste Überraschung: Sonja hatte für uns noch eine phänomenale Rafaelotorte gebacken und die, schon bei ihrer letzten Beagle-Wanderung hochgelobten, Nussecken. Dazu ein Espresso - Super!

Gegen 16.00 Uhr löste sich dann die Gemeinschaft auf.

Wir haben einen tollen Tag mit leidenschaftlichen Ausrichtern - Sonja und Christian - erlebt.

Wir sagen ein herzliches Danke und WEITER SO !

Inge Behlert mit Josie und Lester