Durch das Trockental der oberen Leinleiter.

Ein herrlicher Herbsttag lud zur Franken-Beagle-Wanderung in Heiligenstadt ein. Vor dem Gasthaus Brauerei Ott in Oberleinleiter wurden 17 Personen und 15 Beagles von Birgit und Uwe Hofmann mit Kathi, Nelli und Lissi begrüßt. Birgit versprach eine gemütliche Wanderung und gestärkt mit selbstgebackenem Kuchen starteten wir um 10.30 Uhr.

Auf einem schmalen Wiesenpfad wanderten wir auf dem Frankenweg zur Heroldsmühle, die bis 1952 als Getreidemühle in Betrieb war. Ganz besonders beeindruckend war das 1916 gebaute Mühlrad und es gilt mit einem Durchmesser von 7,20 m als das größte handgeschmiedete Eisenmühlrad Deutschlands.

Nördlich der Heroldsmühle führte uns ein Wanderweg zu dem als Naturdenkmal ausgewiesenen Quellbereich der Leinleiter. Birgit führte uns zur Leinleiterquelle und erklärte anschaulich die Geschichte des Tummler Trockentales. Tummler ist die fränkische Bezeichnung für Karstquellen, bei denen es sich um Quellen handelt, die im Sommer versiegen und nach besonders starken Regenfällen oder Schneeschmelzen auftauchen und in Fontänen zutage treten.

Weiter wanderten wir sehr gemütlich talaufwärts durch das Trockental der Leinleiter, eines der schönsten Trockentäler in der Fränkischen Schweiz. Wieder wurde eine kleine Pause eingelegt und die Herbstsonne genossen. Die lockere Stimmung hatte die Zeit wie im Flug vergehen lassen und nach ca. 1 ½ Std. waren wir wieder an unserem Ausgangspunkt angekommen.

Vorausschauend hatten Birgit und Uwe in der knallvollen Brauereigaststätte Plätze reserviert und wir hatten, auch mit den Hunden, Platz an einer langen Tafel. Zu einem „Knöchla mit Kren“ (Eisbein mit Meerrettich), Brauereischnitzel oder fränkischem Karpfen wurde das seit 300 Jahren gebraute Bier probiert, das auch als Mitbringsel für zuhause großen Anklang fand.

Es war wieder eine tolle fränkische Beaglewanderung und ein herzliches Dankeschön gilt den Hofmanns für die ausgezeichnete Organisation und nicht zu vergessen, die für die Hunde liebevoll hergerichteten Überraschungstüten. 

 Inge Behlert mit  Inge und Lester <xml></xml>