Mit ihrer Wanderung durch das "Dachauer Hinterland" beendete Familie Güntner offenbar die langanhaltende Regenperiode dieses Sommers.

Die der Einladung nach Unterzeitlbach, einem Gemeindeteil von Altomünster, gefolgten Bayernbeagler wurden mit einer sehr liebevoll organisierten Wanderung überrascht.

Nachstehend schon mal einige Eindrücke des Tages.  Mehr wie immer in der nächsten Gazette.

Nicht ohne Marschverpflegung mussten die Zwei- und Vierbeiner zur Wanderung starten. Güntners hatten für jeden ein kleines Päckschen vorbereitet. Nachdem  (fast) alle Gäste den Treffpunkt erreicht hatten, wurde das Startsignal erteilt. Auch für die Nachzügler war die Wegstrecke dank der Beschilderung und der immer wieder aufgestellten Hundetoiletten nicht zu verfehlen.

Mal duch die von Hagelschauenr im Frühjahr stark gebäutelten Maisfelder, dann wieder quer durch den Wald, führte uns der Wanderweg.

Köstlichen Waldhimbeeren konnte manch Wanderer nicht widerstehen.  Auch die ersten Waldpilze wurden gefunden.

Ein dicker Baumstamm war die richtige Kulisse für ein Gruppenfoto.

Bald erreichten wir ein Hinweisschild mit der Aufschrift "PAUSE". Dort, an einem idylischen Fischweiher war eine kleine Brotzeit mit Brezen, Käsehäppchen, Würstchen und Tomaten eingeplant. Auch an die "Süßen" hatten die Veranstalter mit ihren köstlichen Muffins gedacht.

Den vereinbarten "Fütterungstermin" im Auge, drängten Güntners zum Aufbruch, denn irgendwann schließt die Küche. Abwechslungsreich ging es weiter, auch mal quer über eine Wiese. Ein Bad in den Fischweihern ließen sich die Hunde natürlich nicht entgehen.  Nun noch eine Straße überqueren und die letzten Meter über einen schon abgeernteten Rapsacker. - Wir hatten den Ausgangspunkt erreicht.

Im Wirtshaus angekommen empfingen uns mit Wildblumensträußen und beschrifteten Steinen geschmückte Tische. Die Blumensträuße und die Steine (mit Zitaten wie: "Großartige Menschen haben großartige Hunde.") durften als Gastgeschenk mitgenommen werden.

Da bleibt nur noch anzumerken: "Beagles sind großartige Hunde."

Vielen Dank Familie Güntner für diesen wunderschönen Tag!

 

 

Wahl des Schriftführers

Der anschließende "amtliche" Teil war schnell erledigt. Winfried Liebethal wurde einstimmig zum neuen Schriftführer gewählt. Nun ist der Vorstand wieder komplett.

Auch einen Eindruck von der Arbeit bei den Vorstandssitzungen wurde den Mitgliedern vermittelt.