Durch das "Brucker Moos"

Am 13. März genossen 24 Beagler mit ihren 20 Beagles eine wunderbare  Vorfrühlingswanderung mit Fernsicht im Brucker Moor. Wir trafen uns in Bruck, das zwischen Grafing und Glonn in einer Talmulde liegt, die von teils bewaldeten, teils mit kleineren  Ortschaften bekrönten Hügeln umgeben ist. In dieser Talmulde war einst ein See, der durch die abfließenden Schmelzwasserströme der Eiszeit entstanden war. Allmähliches Auslaufen und ständige Verlandung schufen daraus ein Moor, das vor 100 Jahren noch unbegehbar war.

Das Denkmal an der Brucker Brücke mit dem heiligen Nepomuk erinnert an die letzte Entwässerung nach dem Ersten Weltkrieg.

Das Brucker Moor steht unter Naturschutz und das war auch der Grund, warum die Gastgeber Angela und Wini Liebethal darum bitten mussten, die Beagles an der Leine zu lassen, denn Wild lebt dort reichlich und das Verständnis der Jäger mit wildernden Beagles ist gleich null. Auch an der Leine kamen die Hunde auf ihre Kosten und wir alle hatten Muse, die Landschaft und den Blick auf das Bergpanorama zu genießen.

Im Schulort Alxing, der bereits 836 urkundlich erwähnt wird, steht die weithin sichtbare St. Michaelikirche, an der wir das Panorama zu unserem obligatorischen Gruppenfoto nutzten. In Alxing besuchten wir auch eine sehr nette Wirtschaft, die sich gastfreundlich um uns und unsere Beagles kümmerte.

Vielen lieben Dank an Angela und Wini für diese schöne Wanderung!