Alteglofsheimer Trimmpfad.

18 Hunde mit ihren 28 Zweibeinern fanden sich auf dem Parkplatz der Musikakademie Alteglofsheim ein.

Alle Teilnehmer waren pünktlich am verabredeten Ort. Darunter, wie fast immer, Gäste mit Beagle. Auch ein Colli hatte sich eingefunden und dieser wurde problemlos in das Rudel integriert.

Eine kleine Verzögerung gab es beim Abmarsch, denn der Organisator hatte noch einiges zu der Kulisse des Gruppenfotos zu sagen.
Der Grund wurde klar, als die Fragebögen mit 20 Fragen rund um den Beagle und die Wanderstrecke verteilt wurden. Fragen zur Gesundheit, dem Rassestandard, der Zucht fanden sich neben geschichtlichen Fragen zum Schloss Alteglofsheim auf dem Fragebogen. Dazwischen auch Informatione, die man auf Schautafeln entlang des Naturlehrpfades ablesen konnte. 

Dies alles interessierte unsere Vierbeiner wenig. Viel wichtiger war für diese die Möglichkeit ein (Schlamm-) Bad in einer Pfütze zu nehmen.

Ein Beagle nutzte den leinenlosen Zustand zu einem kurzen Ausflug auf einer interessanten Fährte. Glücklicherweise war er schnell wieder da und setzte den Spaziergang an der Leine fort.

Nun kam auch schon die Wolfgangseiche in Sichtweite. Dort wartete Beate Heling bereits mit selbst gebackenem Brot und Getränken. -  Auch einigen Hunden soll das Brot geschmeckt haben.

Nun wurde es Zeit, den Rückweg anzutreten, denn im Gasthaus Sperger war das Mittagessen bestellt.  Noch einige Fragen des Quiz waren offen. - Der weitere Weg sollte die Antworten bereithalten.

Kurz nach 13:00 Uhr hatten alle Wanderer die Plätze im Gasthaus eingenommen, die Fragen wurden ausgewertet und die zwei Sieger mit einer Flasche Wein belohnt.

Nach dem ausgiebigen Mittagsmahl durften noch einige Hunde den Auslauf auf Heling's Hundewiese genießen und sich am köstliche Wasser des Gartenteiches laben.

Auf Wiedersehen in Thalmassing.